Design für Alle - Deutschland



Nationales Netzwerk

Design für Alle - Deutschland ist das nationale Netzwerk zum Thema Design-für-Alle und deutscher Teil des europäischen Netztwerkesüber EdEAN.  Neben den Koordinatoren  FTB und BIKA sind zur Zeit vier weitere Organisationen Mitglieder im DfA-Deustchland:

BAGH

Die Bundesarbeitsgemeinschaft Hilfe für Behinderte e.V. (BAGH) ist die Vereinigung der Selbsthilfeverbände behinderter und chronisch kranker Menschen und ihrer Angehörigen in Deutschland. In Ausgestaltung des Sozialstaatsgebots des Grundgesetzes tritt die BAGH unter den Grundsätzen der Selbstbestimmung, Selbstvertretung, Normalisierung, Integration und Teilhabe für die rechtliche und tatsächliche Gleichstellung behinderter und chronisch kranker Menschen ein. Durch sozialpolitische Einflußnahme auf allen staatlichen Ebenen sowie durch Aufklärung und Information der Öffentlichkeit wirkt die BAGH darauf hin, behinderte und chronisch kranke Menschen an allen sie betreffenden Entscheidungen wirksam zu beteiligen.

Die Bundesarbeitsgemeinschaft Hilfe für Behinderte e.V. (BAGH) ist Gründungsmitglied im Aktionsbündnis für barrierefreie Informationstechnik (AbI).

Zurück zum Seitenanfang

BIT Design

BIT Design für Barrierefreie Informationstechnik GmbH widmet sich der barrierefreien Gestaltung elektronischer Informationssysteme und arbeitet praxisorientiert als Dienstleister für öffentliche, soziale und privatwirtschaftliche Organisationen. Angeboten werden: die Produktion barrierefreier Internet-Auftritte, Produkttests, Marktforschung sowie Konzepte, Begutachtungen, Beratung, Schulungen darüber wie Computer, Software, Internet gestaltet sein müssen, damit jedermann sie nutzen kann.

Zurück zum Seitenanfang

Bereich "Inclusive Design"

Der Bereich "Inclusive Design" am Institut für Technologie und Arbeit (ITA) hat sich auf das Design, die Implementierung und die Evaluation von barrierefreien Informations- und Kommunikationstechnologien im beruflichen, öffentlichen und privaten Kontext spezialisiert. Die Arbeit des Bereichs basiert auf der These, dass geeignet gestaltete Technologie ("inclusive design") einen wichtigen Beitrag zur Stärkung bislang benachteiligter oder ausgegrenzter Personen oder Gruppen in der Informationsgesellschaft leisten kann. Der Bereich "Inclusive Design" setzt dabei die Ergonomie-Definition der International Ergonomics Association um, indem er Produkte und Systeme entwirft, implementiert und evaluiert, um sie an die Bedürfnisse, Fähigkeiten und Einschränkungen der jeweiligen Benutzer anzupassen.

Zurück zum Seitenanfang

Web for All

Web for All ist ein Projekt des Vereins zur beruflichen Integration und Qualifizierung e.V. (VbI) mit Sitz in Heidelberg. Der VbI e.V. hat das Ziel, behinderte Menschen zu qualifizieren und zu beschäftigen. Im Projekt werden schwerbehinderte ArbeitnehmerInnen geschult und für die Gestaltung von barrierefreien Webseiten ausgebildet. Damit wird zum einen für alle eine Grundlage für eine berufliche Zukunft und zum anderen die Basis für eine Zusammenarbeit mit Multiplikatoren im Internetbereich geschaffen.

Web for All ist Gründungsmitglied im Aktionsbündnis für barrierefreie Informationstechnik (AbI) und berät öffentliche und private Einrichtungen, die an einer barrierefreien Gestaltung ihrer Internetseiten interessiert sind.

Zurück zum Seitenanfang



| Startseite | Koordinator | Netzwerk | Links | Impressum | Berichte | Termine